skip to Main Content
Open Pattern Tool for Higher Education Research and Practice

Studentische Podcasts für die Lehre

Produktion von Podcasts durch Studierende, die im Anschluss in der Lehre (wieder-)verwendet werden können. Podcasts dienen als Ansatz für projektorientiertes und forschendes Lernen sowie als Motivation für Studierende

  • Autor/in: Finja Huckfeldt
  • Mentor/in: 
  • DOI: 
  • ISSN: 
  • Zitiervorschlag: 

Problem

 

Powerpoint-Vorträge ermüden, bieten kaum Lernanlässe und sind oft keine geeignete Diskussionsgrundlage, da die Inhalte "vorbeirauschen". Powerpoints werden für den Dozierenden gestaltet - nicht für die anderen Studierenden. Im Seminar "Medienpädagogik" stellte sich aus Perspektive des Lehrenden und der Lernenden eine gewisse Langeweile bzgl. des Formats ein. Studierende präsentierten in Vorträgen ihre Lernergebnisse, es kamen wenige und unspezifische Fragen und Diskussionen auf, da das Format in vielen Seminaren in gleicher Form geführt wurde. Zugleich sollten die Studierenden im Seminar Medienkompetenzen entwickeln, die sie für die mediale Arbeit in Bildungsprozessen benötigen.

Der Grund für die Entwicklung meiner Maßnahme war:

  • Vorweggenommene Herausforderung
  • Persönliches professionelles Anliegen
  • Sonstiges

Lösung

Studierende gestalten anhand thematischer (Grob-)Vorschläge durch den Lehrenden selbstorganisiert Podcasts (mit einfachen Mitteln selbst gestaltete Audioaufnahmen). Sie kreieren ein Drehbuch, recherchieren die (wissenschaftlich fundierten) Inhalte und übersetzen diese in das Audioformat. Der Podcast kommt anschließend (statt eine Powerpoint-Präsentation o.ä. Studierendenleistungen) im Seminar zum Einsatz und wird dort diskutiert. Zugleich wird der Podcast allen Studierenden zur Vorbereitung auf die Prüfung online zur Verfügung gestellt. Weiterhin wird der Podcast als frei verfügbare Lernressource unter Nennung der Autor_innen (Studierende) ins Netz gestellt.

Zusammenfassung in einem Satz

Details

Zentral waren für die Gestaltung drei Arbeitsanweisungen
Podcasts nicht länger als 5 Minuten
Podcasts wissenschaftlich aufbereiten!
"Gestalte den Podcast so, dass du ihn selbst gern hören würdest"
Bereitstellen entsprechender Hardware (z.B. Diktiergeräte) und Software (z.B. Audacity)

Meine Maßnahme steht in Verbindung mit dem klassischen Format (oder mehreren)

  • Vorlesung
  • Seminar
  • Übung
  • Projekt
  • Praktikum
  • Selbststudium
  • Vorkurs
  • Sonstiges

Meine Maßnahme hat primär damit zu tun:

  • Studierende methodisch darin zu unterstützen, sich Inhalte (allein oder in der Gruppe) anzueignen, diese zu verstehen, anzuwenden, weiterzuentwickeln, selbst zu generieren etc.

Meine Maßnahme hat zur Forschung schwerpunktmäßig folgende Beziehung:

  • Forschung ist der Modus der Lehrmaßnahme, sodass Studierende selbst in irgendeiner Form forschend tätig werden und Forschungsergebnisse generieren

Digitale Medien spielen in meiner Maßnahme

  • Keine nennenswerte Rolle, weil es sich primär um Präsenzlehre handelt.
  • Eine gewisse bzw. mäßige Rolle, weil es sich um ein hybrides Lehrformat handelt.

Eingesetzte digitale Anwendungen in meiner Maßnahme fördern primär:

  • Übende Aktivitäten (dienen dem Ausprobieren, der Routinebildung etc.)
  • Produktive Aktivitäten (dienen der Schaffung eigener Inhalte)

Kontext

Die Maßnahme ist entstanden und hat sich bewährt an einer:

  • Universität
  • Fachhochschule
  • Dualen Hochschule
  • Pädagogischen Hochschule
  • Sonstiges

Meine Maßnahme ist in folgender Disziplin (oder mehreren) zu verorten:

  • Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Sozialwissenschaften
  • Geisteswissenschaften
  • Lehrerbildung
  • Rechtswissenschaft
  • Kunst, Design-Wissenschaften
  • Medizin (inkl. Gesundheitswissenschaften)
  • Explizit interdisziplinäre Bereiche
  • Sonstiges

Die Zielgruppe meiner Maßnahme besteht primär aus

  • Studieninteressierten
  • Studienanfängern
  • Fortgeschrittenen Studierende im Bachelor (oder ersten Studienabschnitt)
  • Studierende am Ende des Bachelorstudiums (oder ersten Studienabschnitts)
  • Studierende am Ende des Masterstudiums (oder zweiten Studienabschnitts)
  • Doktoranden oder Postdocs
  • Sonstiges

Folgen

(wider erwarten) !Keine! technischen Hürden bei Studierenden
ECTS beachten da höherer Zeitaufwand für Studierende bei Planung und Umsetzung von Podcasts --> jedoch aus Perspektive der Studierenden kein Problem, weil enormer Spaß- und Lernfaktor
öffentliche Sichtbarkeit der eigenen Lernergebnisse führte zu höherer Identifikation mit Lernaufgabe und Ernsthaftigkeit in Bearbeitung
Enormer Motivationsgewinn durch Gestaltungsmöglichkeiten von Podcasts
Podcasts wiederverwendbar für weitere Seminare
Podcasts können in der Veranstaltung vor- und zurückgespult werden
Gefahr des "Edutainment"
didaktischer Einsatz der Podcasts, da diese inhaltlich dicht und dramaturgisch aufgebaut waren (schwer für Lernende, beim ersten Hören die Komplexität des Themas zu erfassen)

Kräfte

Studierende sollen Kompetenzen und nicht deklaratives Wissen erwerben. Im Bereich der Medienpädagogik bot es sich an, kritisch & kreativ Medien für die Gestaltung von Lernprozessen zu entwickeln und zu nutzen.

Welche widersprüchlichen Anforderungen spielen in Ihrer bewährten Lehrpraxis eine Rolle?

  • Analoge und Digitalen Erfahrungswelten
  • Individuelles und soziales Lernen

Beispiele/ Weiterführende Informationen

Dokumente

Links

Back To Top