skip to Main Content
Open Pattern Tool for Higher Education Research and Practice - PatternPool ISSN 2628-829X

Patterns

Durchsuchen Sie die verfügbaren Pattern-Lösungen ganz einfach mit Hilfe der Filter in der rechten Spalte. Die Ergebnisliste unten wird automatisch aktualisiert.

Verdeutlichung der Struktur einer Grundlagenveranstaltung mit Hilfe von Advance Organizer

Ein Advance Organizer visualisiert die inhaltlichen Bestandteile einer Veranstaltung und wird zu Beginn jeder Veranstaltung von dem/ der Lehrenden vorgestellt. Zweck der abstrakten Übersicht ist es, dass die Studierenden Anknüpfungs – und Verankerungspunkte für ihr vorhandenes Wissen finden und diese mit neuen Lerninhalten verbinden.

Gesundheits- und entwicklungsförderliche Seminargestaltung: Der Einsatz eines wissenschaftlichen Analyseinstruments als Feedbacktool

Hier wird ein Instrument vorgestellt, das für eine gesundheits- und entwicklungsförderliche Seminargestaltung genutzt werden kann. Es werden Antworten zu der Frage gegeben, wie sich eine Dozentin/ein Dozent verhalten kann, damit sie/er die psychische Gesundheit und Entwicklung der Studierenden positiv beeinflusst. Dieses Pattern eröffnet vielfältige Reflexionsmöglichkeiten des eigenen Lehrhandelns.

Das Controlling-Labor zur Vorbereitung auf den Controller-Beruf

Labore sind ein Musterbeispiel für die anwendungsorientierte Lehre – Studierende erfahren, erlernen und erleben “hands-on” die Inhalte Ihres Faches. Sie sind typisch für natur- und ingenieurwissenschaftiche Fächer; in den Geisteswissenschaften kommen sie so gut wir gar nicht vor. Die Idee ist also in einem bestimmten Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre – dem Controlling – diese Art des Lernens zu ermöglichen.

Studentische Musterlösungen zur Aktivierung in Übungen

Studentische Musterlösungen sind eine Form des kooperativen Lernens, bei der Studierende Musterlösungen zu vorgegebenen Aufgabenstellungen erstellen. Diese Musterlösungen dienen den Kommiliton/-innen in der Lehrveranstaltung zur Kontrolle ihrer eigenen Lösungen zu den Übungsaufgaben.

Aktives Lernen im Planspiel

In einem Planspiel werden komplexe, realitätsnahe Situationen oder Systeme abgebildet. Die Studierenden-Teams treffen unter Begleitung in komplexer werdenden Spielrunden risikofrei Entscheidungen und werden so zum selbstständigen Lernen angeregt.

Webquest zur Vorbereitung von forschendem Lernen und offenem Experimentieren

Zur Vorbereitung auf ein Laborpraktikum lösen Studierende in Gruppen selbstständig Aufgaben eines Webquests. Die Aufgaben bereiten inhaltlich auf die anstehenden Experimente vor. Im Verlauf der Recherche generieren die Studierenden Forschungsfragen, die dann im Anschluss im Praktikum  bearbeitet werden.

Back To Top